Schüssler-Therapie

Die Schüssler Salze beinhalten 12 anorganische Salze in homöopathischer Potenzierung, mit deren Hilfe laut Dr. med. W.H. Schüssler Organfunktionen angeregt werden sollen. Nach seiner Vorstellung beruhen Krankheiten auf einer Störung des Mineralhaushaltes. Der Mensch ist nach Schüssler dann gesund, wenn die Zellen ausreichend Mineralstoffe enthalten und ihre Moleküle sich ungehindert bewegen können. Krank wird der Mensch nach Schüssler durch das Bemühen der Zellen, krankmachende Reize abzuwehren, was zu einem Abbau an Mineralstoffen führt. Schüsslers Nachfolger haben zu den 12 Funktionsmitteln noch Ergänzungsmittel und Salben hinzugefügt. Die Schüssler-Therapie - oder auch „Biochemie“ genannt - ist eine sanfte Therapie und sehr einfach von unterwegs oder zu Hause aus anzuwenden. Bei Interesse berate ich Sie gerne auf Basis einer gründlichen Anamnese und Antlitz-Diagnostik.

 

Hinweis: Die hier vorgestellten naturheilkundlichen Diagnose- und Therapieverfahren sind dem Bereich der Alternativmedizin zuzurechnen. Die Methoden sind, obwohl sie erfahrungsgemäß wirken können, wissenschaftlich nicht anerkannt.